Ausgedruckt von http://nordfriesland.city-map.de/city/db/020702010800/husum-an-der-nordsee

Husum an der Nordsee

Husum an der Nordsee, ist die Kreisstadt von Nordfriesland. Zunächst denkt man an den Dichter Theodor Storm, wenn man den Namen Husum hört.

Andere Künstler haben sich ebenfalls von der Landschaft inspirieren lassen.

Ob im Ludwig-Nissen-Haus aus, im Schloß vor Husum, im Seebüller Nolde-Museum, in einer der vielen Galerien der Gegend, überall stoßen Sie auf unterschiedliche Interpretationen dessen, was diesen Landstrich so einzigartig macht.

Man sagt, wen die Liebe zur Nordsee einmal gepackt hat, den läßt sie nie los. Zum Meer mit dem Wechsel der Gezeiten, der das einzigartige Gesicht dieser Landschaft prägt. Natur pur. Das gibt es überall in der Husumer Bucht. Im 14. Jahrhundert wurden durch die Sturmflut weite Teile des Nordstrands weggespült. Dadurch wurde Husum Hafenstadt. Die erste Blütezeit erlebte Husum im 16. Jahrhundert. Heute hat Husum 21.000 Einwohner. Es ist das wirtschaftliche Zentrum von Nordfriesland.

Die Stadt hat viel zu bieten. Romantische Gassen in der historischen Altstadt, in der auch das Storm-Museum zu finden ist.
Wechselnde Sonderveranstaltungen bieten das Museum Ludwig-Nissen-Haus, das Ostenfelder Bauernhaus und das Schifffahrtsmuseum.

Bildurheber: Nordfriesland-Fotos JESSEN

Man sieht am Hafen, der direkt ins Stadtzentrum mündet, die vielen Krabbenkutter. Im Stadtzentrum rund um den "Tinebrunnen" findet jeden Donnerstag ein Wochenmarkt statt und rundherum laden Geschäfte zum bummeln ein. Nicht zu vergessen die kulinarischen Köstlichkeiten, die es in den so unterschiedlichen Restaurants dieser Stadt gibt.


Das Schloß vor Husum, einst Witwensitz, mit seinen Kaminen aus dem 17. Jahrhundert, bietet ständig wechselnde Ausstellungen und viele Konzerte im stilvollen Rahmen an.

Bildurheber: city-map agentur nord




Der Schloßpark verwandelt sich von März bis April in ein lila Farbenmeer. Ca. 4.000.000 Wildkrokusse blühen dann auf dieser Anlage.

Keine Spur von kühlen Nordlichtern, wenn´s ans Feiern geht. Denn Grund zum Feiern gibt es immer.

Fototage im Mai, Husumer Hafentage im August, Pole-Poppenspäler-Tage oder die Filmtage im September.

Nicht zu vergessen die Konzerte des Schleswig-Holstein Musikfestivals in der Marienkirche oder im Schobüller "Kirchlein am Meer".

Natürlich gehören zur "Lebensfreude" auch jede Menge Sportangebote: Schwimmen entweder am Naturbadestrand oder im Schwimmbad, Segeln, Surfen oder Rudern. Reiten, Tennis spielen, Radfahren oder Golfen. Alles was das Herz begehrt.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der
Tourismus und Stadtmarketing Husum GmbH /
Husumer Bucht - Ferienorte an der Nordsee e.V.
Norderstraße 15
25813 Husum
Tel.: + 49 (0)4841 / 8987-77
Fax: + 49 (0)4841 / 8987-80
eMail: helge.haalck@husum-tourismus.de
Web: www.husum-tourismus.de

Karten & Stadtpläne
In der Region Suchen